Psychologische Praxis Peter P. Allemann, Psychologe  FH  Eidg. anerkannter Psychotherapeut
   
       Home / Praxis       
   
      Qualifikation         
   
       Supervision          
   
      Fortbildungen       
   
          Honorar             
   
   Partner / Institute  
   
 Impressum / Kontakt   
   
  Lageplan / Anreise     
fortbildungen
 

 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
MoDi MiDo Fr Sa So Kalender

<<<<< Oktober >>>>>2019
 
 

 
Fortbildungen, die ich anbiete, bzw leite
von bis Ort
Inhalte
Veranstalter
Fortbildungsprogramme erhältlich bei
» Downloaddetaillierte Ausschreibungen Peter Allemann
 
 
Innehouse Seminare Sie planen eine Fortbildung?
von bis Ort
Inhalte: Nach Anfrage
Mögliche Themen: Lösungsorientiertes Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen - Hypnosystemische und Ressourcen orientierte Beratung - Geschichten und Metaphern als Zugang zu Ressourcen und Kompetenzen -Kinder machen Familientherapie -Selbstverletzendes Verhalten von Kindern und Jugendlichen -Therapieplanung - vom Wunsch zum Ziel - Förderung der Sozialkompetenz, Null Bock auf Beratung, Kinder begeistern - Kurzinterventionen; Den Kindern eine Stimme geben: Trennungs- und Scheidungskonflikte Und weitere von Ihnen gewünschte Themen
Veranstalter: Peter P. Allemann, Bülach
Fortbildungsprogramme erhältlich bei
» Downloaddetaillierte Ausschreibungen Peter Allemann
 
 
Hypnosystemische Therapie bei Ängsten von Kindern und Jugendlichen
von: 05. Juni 2020 bis: 06. Juni 2020 Ort: Zürich
Inhalte: "Angst tritt auf, wenn meine Lösungskompetenzen angesichts einer neuen Aufgabe, die die Umwelt stellt, nicht mehr ausreichen." (Willhelm Rotthaus) Viele Kinder und Jugendliche leiden an Ängsten. Zeigt ein Kind in einer Familie, in einer Schulklasse, dass es vor etwas Angst hat, wird durch die Reaktionen der anderen, das Angsterleben (und dazu noch die Scham) oft verstärkt. Kluges Handeln ist angesagt. In der hypnosystemischen Therapie kennen wir eine grosse Palette von Interventionen und hilfreichen Angeboten. Kinder, Jugendlich und Familien lernen so (wieder) Zugang zu ihren Lösungskompetenzen zu finden, bzw. sie werden angeleitet, diese Kompetenzen zu finden und mit ihnen selbstwirksam das eigene Leben zu gestalten. Ich freue mich speziell auf diesen Workshop, auf den ich mich während über einem Jahr vorbereitet habe. Details: siehe Ausschreibung
Veranstalter: Peter Allemann, eid. anerkannter Psychotherapeut, Bülach
Fortbildungsprogramme erhältlich bei: Peter Allemann
» Downloaddetaillierte Ausschreibungen Peter Allemann
 
 
Kompetenz mit Jugendlichen
von: Juni 2020 bis: Juni 2021 Ort: Zürich
Inhalte: Das Jugendalter gilt als ein besonders schwieriger Lebensabschnitt in der Entwicklung des Menschen. Der immer aktuelle Generationenkonflikt zwischen der Jugend und den Erwachsenen zeigt sich gerade auch in der Therapeut-Klient-Beziehung. Er ist für PsychotherapeutInnen eine besondere Herausforderung. Systemische PsychotherapeutInnen arbeiten in unterschiedlichen Settings und mit einer Vielfalt von Interventionen, die sich in der Arbeit mit Jugendlichen sehr bewährt haben. Ziel der Fortbildung ist es, die Teilnehmenden darin zu unterstützen, sich in der therapeutischen Beziehungsgestaltung mit Jugendlichen kompetent zu fühlen. Sie sollen sich auf die Sitzungen mit Jugendlichen (und deren sozialem Nahumfeld) freuen und den Jugendlichen eine professionelle Beziehung anbieten können, in der sich die erwachsene Fachperson und die Jugendlichen ernst- und wahrgenommen fühlen. Veranstalter: Plattform fuer systemische-Kompetenz in Zürich
Veranstalter: Plattform fuer systemische-Kompetenz in Zürich
Fortbildungsprogramme erhältlich bei: www.plattform-fuer-systemische-kompetenz.ch/kompetenz-mit-jugendlichen/
» Downloaddetaillierte Ausschreibungen Peter Allemann
 
 
CAS Schulsozialarbeit
von: 27.08.2020 bis: 2021 Ort: Zürich
Inhalte: Teilhabe fördern, Schule mitgestalten. Schulsozialarbeitende sind mit vielfältigen Themen aus der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen konfrontiert. Um ihnen und ihren Bezugspersonen eine vertrauenswürdige Ansprechperson zu sein, benötigen sie fachliche und methodische Kenntnisse. Mit partizipativen, präventiven und intervenierenden Ansätzen fördern sie die Teilhabe und gestalten die Schule als Lern- und Lebensort mit. Dabei vermitteln sie an der Schnittstelle zwischen Kindern, Familien, Schule und Organisationen des Sozialwesens. Interdisziplinäre Zusammenarbeit an der Schnittstelle. Der CAS wurde im Dialog mit der Praxis entwickelt und ermöglicht den unmittelbaren Transfer der Inhalte in den Berufsalltag der Teilnehmenden. Die Dozierenden haben einen starken Bezug zur Praxis und vermitteln sowohl theoretisches Fachwissen als auch konkret anwendbare Methoden. In einzelnen Unterrichtseinheiten findet ein Austausch mit Fachpersonen aus dem schulischen Umfeld statt. Dabei bringen die Teilnehmenden ihre fachliche Expertise in die Diskussion zu komplexen sozialen Fragestellungen ein. Gezielte Vertiefung für die Berufspraxis. Schulsozialarbeitende und andere interessierte Fachpersonen der Sozialen Arbeit qualifizieren sich mit dem CAS für ein komplexes Arbeitsfeld. Sie eignen sich Handlungssicherheit und eine fachliche Position in der interdisziplinären Kooperation an und erwerben methodische Kompetenzen zur altersgerechten Beratung von Kindern und Jugendlichen sowie zur Arbeit mit Eltern und Gruppen. Die vier Wahlpflichtkurse ermöglichen den Teilnehmenden eine gezielte Vertiefung entsprechend ihrer beruflichen Erfahrungen und aktuellen Herausforderungen.
Veranstalter: ZHAW Zürich, CAS Schulsozialarbeit
Fortbildungsprogramme erhältlich bei: https://weiterbildung.zhaw.ch/data/soziale-arbeit/cas-schulsozialarbeit-zhaw.pdf
» Downloaddetaillierte Ausschreibungen Peter Allemann
 
 
Hypnosystemische Therapie mit dem inneren Team
von: 20.November 2020 bis: 20. November 2020 Ort: Luzern
Inhalte: Das Modell des inneren Teams ist eine Idee, die in vielen therapeutischen Schulen zur Verfügung gestellt wird. (z.B. Egostates-Therapie) Das Modell geht davon aus, dass unser Fühlen und Handeln durch Persönlichkeitsteile angeleitet wird, die uns im besten Fall unterstützen, die jedoch auch in Konflikten zu einander stehen können und für Schwierigkeiten sorgen. Eine hypnosystemische und psychodramatische Sichtweise knüpft hier an. Sie lädt ein, Persönlichkeitsteile zu entdecken und mit Hilfe von Metaphern, Skulpturen, szenischen Darstellungen, Imaginationen, Geschichten, Bildern u.a. die Zusammenarbeit dieser Anteile sichbar und bewusstbar zu machen Gelingt es im Beratungs- oder Therapiekontext die Klienten zu unterstützen, (wieder) eine beobachtende Position zu ihren Persönlichkeitsanteilen einzunehmen (ich bin Präsidentin, Königin, Chefin, u.a.) werden Konflikte erkannt, neue Zugangsweisen entstehen und die Handlungsmöglichkeiten der Klienten werden erweitert. Dieser Ansatz bewährt sich sowohl in der Beratung, z.B. in der Schulpsychologie, wie auch in der Kinder- und Erwachsenentherapie. detaillierte Ausschreibung:
Veranstalter: VIPP, Verband der innerschweizerischen Psychologinnen und Psychologen
Fortbildungsprogramme erhältlich bei: www.vipp.ch/
» Downloaddetaillierte Ausschreibungen Peter Allemann